Erfahrungen mit dem Tweet Adder


Erfahrungsbericht Tweet Adder

Ich habe mir den Tweet Adder vor knapp drei Jahren gekauft, da ich nach einer Möglichkeit suchte die Arbeiten an meinen Twitter-Accounts zu automatisieren. Die Kaufentscheidung fiel mir nicht leicht, da ich gewisse Vorbehalte gegenüber einer amerikanischen Software hatte. Ich dachte bei Problemen wäre dort niemand erreichbar, außerdem war ich mir unsicher, ob ich mit der englischsprachigen Bedienung zurecht käme. Letztlich haben mich die umfangreichen Funktionen und der überschaubare Preis aber überzeugt. Mit dem 20%-Gutschein habe ich die Software für 44 US-Dollar erworben, das entspricht heute ca. 35 €. Zu dem Preis kann man nicht viel falsch machen.

Bezahlt habe ich via PayPal, da wurde die Währung automatisch umgerechnet, der Anbieter akzeptiert aber auch Zahlungen per Kreditkarte. Ein paar Minuten später bekam ich schon die E-Mail mit dem Registrierungscode. Ich musste nur die Software runter laden, den Code eingeben und meine Twitter-Accounts eintragen.

Bedienung und Service

Mit der Bedienung hatte ich von Anfang an keine Probleme, der Tweet-Adder arbeitet mit selbsterklärenden Bildern und Schlagwörter und verzichtet auf komplizierte Texterklärungen. Für sämtliche Funktionen gibt es einen eigenen farblich gekennzeichneten AN/AUS-Knopf, damit können auch technische Laien umgehen. Man kann sich einzelne Funktionen heraus picken und nur sie nutzen, für Anfänger ist das sehr praktisch und überschaubar. Für Rückfragen gibt es einen Support – und der hält wirklich was er verspricht! Hierzulande ist man es als Verbraucher ja gewohnt, mies behandelt zu werden, die hiesigen Online-Supports arbeiten gerne mit automatisiert verschickten Textbausteinen und gehen auf individuelle Fragen überhaupt nicht ein, häufig gibt es gar keine Antwort. Bei den Amis ist der Kunde tatsächlich noch König. Wenn ich mal eine Frage an den Tweet Adder Support hatte, dann wurde die binnen 24 Stunden (!) von einem echten Menschen beantwortet. Der ging dann auch konkret auf meine Frage ein und lieferte Lösungen. Aus meiner Erfahrung ist der Tweet Adder Support absolut top und wirklich Gold wert, gerade beim Einsatz von Software kann es immer mal wieder zu technischen Problemen kommen und dann braucht man einfach Hilfe von außen. Anfragen (per E-Mail) müssen allerdings in englisch gestellt werden, die Antworten kommen natürlich auch in englischer Sprache.

Der Tweet Adder in der praktischen Anwendung

Der Tweet Adder bietet eine ganze Palette an nützlichen Funktionen, über die ich hier bereits ausführlich berichtet habe. Aus meiner Erfahrung stellen das halbautomatische Versenden von Follows und Unfollows, das automatische und regelmäßige Twittern fertiger Tweets und das automatische Versenden von Direktnachrichten an die eigenen Follower, die wichtigsten Funktionen dar. Das alles funktioniert wirklich so, wie es in der Werbung versprochen wird und bringt eine erhebliche Zeitersparnis und Arbeitserleichterung. Mit der Software kann man die eigenen Twitter-Accounts uf „Autopilot“ laufen lassen. Ich habe mich zu Beginn auf den schnellen Followeraufbau konzentriert und die automatischen Einstellungen so vorgenommen, dass die Software täglich 250 Nutzern folgt und nach drei Tagen wieder alle erfolglose Follows löscht. Mit der Methode (Mass-Follow) habe ich in kürzester Zeit hunderte neue Follower gewonnen. Man darf es aber nicht übertreiben, zu Anfang habe ich die vom Tweet Adder empfohlenen Tageslimits ignoriert und deutlich mehr Follows und Unfollws gesendet. Dafür bekam ich dann von Twitter die Quittung, einer meiner Twitter-Accounts wurde wegen aggressivem Following gesperrt. Tipp: Haltet euch immer an die Nutzungsregeln von Twitter und folgt nicht mehr Leuten als euch die Software empfiehlt. Seit ich das mache, hatte ich keine Probleme mehr und verfüge heute über mehr als 40.000 Follower verteilt auf diverse Accounts. Das man damit ordentlich Marketing betreiben und Traffic generieren kann, dürfte klar sein.
Mit der Direktnachricht habt ihr eine wunderbare Möglichkeit euch direkt an eure Follower zu wenden. Kann ich euch aus eigener Erfahrung nur empfehlen, mit dem Versenden von passenden Affiliate-Links lässt sich da gutes Geld vedienen. Dasselbe gilt natürlich für die automatischen Tweets. Am besten man legt sich eine Liste mit 40 Tweets an und lässt sie jeden Tag im Abstand von 15 Minuten über Twitter posten. Wenn ihr ein paar tausend Follower habt könnt ihr dadurch etliche Besucher auf eure Website locken. Eine Überblick über alle Funktionen gibt es hier

Der Tweet Adder ist die Twitter Marketing Software der Profis

Wenn ihr euch mal auf Twitter umschaut, werdet ihr sicher zahlreiche Shop- und Webseitenbetreiber finden, die tausende Follower haben und in regelmäßigen Zeitabständen ihre Tweets posten. Die arbeiten meines Erachtens alle mit dem Tweet Adder. Ich befasse mich seit drei Jahren intensiv mit Twitter und habe in der Zeit keine bessere Twitter Marketing Software gefunden. Die kostenlosen Tools bieten einfach nicht die nötigen Funktionen um Twitter automatisch und effektiv zu nutzen.

Schwächen:

Der Tweet Adder läuft nur so lange man online ist. Geht man off, werden alle automatischen Funktionen gestoppt. Bei der nächsten Internetsitzung muss man das Programm erst wieder starten. Das geht zwar innerhalb einer Minute und alle Einstellungen bleiben vorhanden, trotzdem wäre es besser, das Programm würde durchgehend arbeiten.
Es gibt gelegentlich Betriebsstörungen und einzelne Funktionen fallen für ein paar Stunden aus. Das muss man bei einer Software einfach einkalkulieren. Der Support kümmert sich allerdings selbständig um die Fehlerbehebung, es gibt regelmäßige Up-Dates, die auftretende Störungen beseitigen. Die Bug-Fixes sollte man unbedingt downloaden.

Stärken

Wer Twitter zu Marketingzwecken nutzen möchte, der wird nach meiner Erfahrung keine bessere Softwarelösung finden. Man kann mit dem Programm unheimlich schnell Follower aufbauen und fortlaufend neue Kunden und Besucher gewinnen.
Alle Arbeiten am Account, die normalerweise viel Zeit und Nerven kosten, bspw. das Unfollow oder Follow-Back kann man halbautomatisieren. Man muss nur einmalig eine Nutzungsgebühr entrichten, es gibt keine laufenden Kosten. Die einzelnen Funktionen könnt ihr hier nochmal nachlesen, da gibt es auch den 20%-Gutschein.
Nach meiner Erfahrung war der Tweet Adder war jeden Cent wert, ich kann das Tool nur empfehlen.